Food is Love – warum Essen für mich Liebe ist.

Jeder der mich kennt, weiss dass Essen für mich pure Liebe ist.
Ich liebe es, Lebensmittel einzukaufen, leckere Mahlzeiten zuzubereiten und diese dann genüsslich zu verspeisen. Wer kennt schon nicht das bekannte Sprichwort «Liebe geht durch den Magen»? Essen ist meiner Meinung nach Liebe in einer ihrer reinsten Formen.
In diesem Blogbeitrag möchte ich Dir zeigen, warum Essen wirklich Liebe ist und wie auch Du dich in Essen verlieben kannst.

Essen soll genossen werden

Wir Menschen haben die einzigartige Fähigkeit, dass wir Essen nicht nur brauchen, um unseren Hunger zu stillen, sondern es sogar geniessen können. Von den Tieren unterscheiden wir uns darin, dass wir ein Genussgefühl wahrnehmen können beim Essen.
Ausserdem ist es ein wahrer Luxus, essen zu können worauf man Lust hat. Es gibt viele Orte auf dieser Welt, wo Menschen (noch) nicht essen können, was sie sich wünschen würden, sondern das bekommen was da ist, wenn überhaupt genug Vorrat vorhanden ist, damit jeder etwas bekommt.

Essen wir langsam und genussvoll, können wir von zahlreichen Vorteilen profitieren, die durch diese Art des Genusses auftreten. Geniesst Du Dein Essen nämlich, isst du automatisch langsamer. Und langsames Essen lohnt sich: Zum einen wirst du dadurch eher weniger essen. Dein Gehirn braucht 15 bis 20 Minuten bis es bemerkt, dass Dein Magen mit Nahrung versorgt wird. Kontrollierte Portionen helfen Personen die zu Übergewicht tendieren dabei das Gewicht unter Kontrolle zu halten.

Die Verdauung unterstützen

Zusätzlich heisst langsamer und kontrollierteres Essen, dass wir die einzelnen Bissen länger kauen – was wiederum die Verdauung erleichtert.
Wusstest Du, dass der Verdauungsprozess schon im Mund beginnt, wenn wir die Nahrung zerkauen? Geniesst Du dein Essen, überfüllst Du Deinen Magen nicht und vermeidest das unangenehme Völlegefühl. Du weisst wovon ich rede, wenn Du Dich an das letzte Familienessen zurückerinnerst.
Essen wir zu viel, fühlen wir uns danach aufgebläht, müde und überfüllt. Wenn wir uns jeden Tag, nach jeder Mahlzeit so fühlen, verringert das unsere Lebensqualität um einiges. Darum lohnt es sich, kleine Portionen zu planen – lieber mehrmals in geringeren Mengen nachschöpfen als eine Riesenportion vor sich auf dem Teller zu haben, die dann aufgegessen werden muss.

Essen macht Glücklich

Wusstest Du dass es viele Lebensmittel gibt von denen wissenschaftlich erwiesen wurde, dass sie uns glücklich machen? Bananen zum Beispiel enthalten neben viel Kalium auch die Aminosäure Tryptophan, welche beruhigend und stimmungsaufhellend wirkt. Eine grosse Menge Tryptophan ist auch in Cashewkernen enthalten.
Beeren (Erdbeeren, Blaubeeren, Himbeeren und so weiter) enthalten das Flavonoid Anthocyanidin, welches Entzündungen reduziert und damit Depressionen entgegenwirkt. Dunkle Schokolade ist eine gute Quelle für Antioxidantien und reduziert das Stresshormon Cortisol. Und seien wir mal ehrlich – wer von uns freut sich nicht über einen guten Grund etwas Schokolade zu naschen? 🙂

Lachs ist vollgepackt mit Omega3 Fettsäuren, welche unsere Laune verbessern und Depressionen vorbeugen können – ausserdem werden Haut und Haare schöner durch Omega3, was uns indirekt natürlich auch glücklicher und zuversichtlicher macht.

Kennt ihr den Spruch «An apple a day keeps the doctor away» ? Wenn Du jeden Tag einen Apfel isst, gibat Du damit Deinem Körper mehr Energie und verbesserst Deine Laune. Auch Spinat hat tolle Eigenschaften, welche unsere Laune verbessern und uns mehr Energie geben – mit so viel Eisen in einem Gemüse kann man sonst nicht rechnen.

Mit Essen können wir kreativ sein

Wir wollen doch auch Spass haben und etwas unsere Kreativität ausleben können in der Küche. Liebe ist experimentierfreudig und so auch das Essen.
Es ist immer wieder toll etwas Neues auszuprobieren, neue Rezepte zu testen, selbst welche zu erfinden oder auch an einem neuen Ort etwas zu essen, das man zuvor noch nie probiert hat. Kulinarische Reisen sind unter anderem auch aus diesem Grund sehr beliebt.
Wenn Du neue Rezepte kennenlernen willst, schau immer mal wieder hier auf meinem Blog vorbei, denn dazu werden einige Beiträge folgen.

Zum Schluss gebe ich euch ein Zitat mit auf den Weg:

«People who love to eat are always the best people!»

-Julia Child

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s